Anlagenbau
04.12.2013

Bilfinger verlängert Service-Vertrag mit Statoil

Bilfinger hat einen Vertrag mit dem norwegischen Öl- und Gasförderer Statoil um zwei Jahre verlängert. Konzernchef Roland Koch möchte auch stärker im US-Gasgeschäft mitmischen.

 

Anzeige*

Das Geschäft mit dem norwegischen Energieriesen hat ein Volumen von einer viertel Milliarde Euro, wie der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger aus Mannheim mitteilte. 

Der Baukonzern übernimmt dafür den Service unter anderem auf Öl- und Gasplattformen in der Nordsee für Isolierung, Gerüstbau und Korrosionsschutz. Konzernchef Roland Koch modernisiert seit längerem den Bauriesen zu einem Dienstleitungs- und Ingenieurs-Unternehmen. 

Bilfinger erzielt im internationalen Öl- und Gasgeschäft derzeit Umsätze von über 1,5 Milliarden Euro. In diesem Bereich möchte sich der Konzern zunehmend auch in den USA engagieren. 

 

Redaktion
Keywords:
Maschinen- und Anlagenbau | Bilfinger | Roland Koch | Statoil | Erdgas
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy September-Ausgabe 2017

Die aktuelle Ausgabe gibt es am Kiosk oder bei unserem Abonnentenservice unter (Mail:bizzenergy@pressup.de) sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research